Start | kostenlos Theorie lernen | Theorie in 7 Tagen  | Impressum
Fahrschule Thomas Weichert   Fahrschule Thomas Weichert
fahrschule-weichert.de Hamburg






Fahrstunden
fahrschule-weichert.de Fahrstunden jederzeit nach Vereinbarung. Die Anzahl der Fahrstunden kann Ihnen niemand voraussagen. Darüber hinaus darf auch keine Fahrschule eine solche Angabe machen, da die genaue Anzahl von mehreren Faktoren abhängig ist.

Ist der Bewerber vor der Ausbildung schon viele Stunden gefahren. Welche Motivation und Begabung bringt er mit. Sicher spielt auch das Lebensalter eine Rolle.

Auch das Lernklima nimmt Einfluss auf den Erfolg der Ausbildung. Wenn Sie die Möglichkeit haben mit einem Freund/in, Bekannte/n oder einem Familienangehörigen auf einem Verkehrsübungsplatz zu üben, tun Sie dieses. Lassen Sie sich die einzelnen Bedienungseinrichtungen erklären. Üben Sie das Zusammenspiel mit dem Gaspedal und der Kupplung. Wir geben Ihnen während der praktischen Ausbildung auch gerne neue Aufgaben, die Sie festigen können. In Hamburg Rothenburgsort gibt es in der Großmannstraße 210 einen Verkehrsübungsplatz. (www.verkehrswacht-hamburg.de) Montag bis Sonntag 10 bis 19 Uhr, Donnerstags bis 18 Uhr Wenn Sie diese Möglichkeit nicht haben oder diese nicht möchten,
zeigen wir Ihnen natürlich den Weg zum Ziel.

 
fahrschule-weichert.de Wir bilden in verschiedenen Stufen aus. Hier wissen unsere Kunden genau wo sie zur Zeit stehen und wie weit der Weg zum Ziel ist.
fahrschule-weichert.de In der 1. Stufe werden Grundfertigkeiten sowie Grundkenntnisse gelernt und umgesetzt, auf die der Kraftfahrer im weiteren Verlauf der Ausbildung ständig zurückgreifen muss. Sie bilden die Basis für spätere Lernziele und müssen deshalb sorgfältig geübt werden. Dazu gehört die richtige Sitz- und Fahrhaltung, das Beherrschen bzw. kennen der Bedienungseinrichtungen, sowie das Fahren in verschiedenen Gängen.

In der 2. Stufe wird die in der Grundstufe begonnene Bedienung und Beherrschung des Fahrzeugs vervollständigt. Dabei werden auch leichte und schwierige Situationen geübt.

In der 3. Stufe werden nun allmählich die Einflüsse der Verkehrsumwelt mit berücksichtigt. Anfangs werden die Grundfahrtechniken und Rangierübungen zunächst auf verkehrsarmen Straßen geübt. Dazu zählt auch das ein und ausparken. Anschließend folgen Fahrübungen innerhalb geschlossener Ortschaften mit steigendem Schwierigkeitsgrad.

In der 4. Stufe wird die Ausbildung auch außerhalb geschlossener Ortschaften durchgeführt. Anschließend wird die Ausbildung auf Autobahnen begonnen. Ihr folgen Übungen zum Erlernen des verkehrsgerechten und sicheren Verhaltens beim Fahren in der Dämmerung und Dunkelheit.

In der 5. Stufe werden alle Inhalte der anderen Stufen, einschließlich der Sonderfahrten wiederholt, damit sie sicher beherrscht werden. Anschließend soll, sowohl mit Zielangabe als auch nach eigener Streckenwahl, selbständig fahren gelernt werden. Mit der Einübung in die Fahrweise und Fahrer-Rolle des nüchtern-vernünftigen, verantwortungs- und umweltbewussten, gelassenen und sicheren Kraftfahrers soll schließlich das Gesamtlernziel der Fahrausbildung erreicht werden.

 

fahrschule-weichert.de Auszüge der FahrschAusbO (Fahrschülerausbildungsordnung).

§ 1 Ziel und Inhalt der Ausbildung
(Absatz 1)Ziel der Ausbildung ist die Befähigung zum sicheren, verantwortungsvollen und umweltbewussten Verkehrsteilnehmer. Ziel der Ausbildung ist außerdem die Vorbereitung auf die Fahrerlaubnisprüfung.

(Absatz 2) Die Ausbildung hat ein Verkehrsverhalten zu vermitteln, das Fähigkeiten und Fertigkeiten, um das Fahrzeug auch in schwierigen Verkehrssituationen zu beherrschen, Kenntnis, Verständnis und Anwendung der Verkehrsvorschriften, Fähigkeiten und Fertigkeiten zur Wahrnehmung und Kontrolle von Gefahren einschließlichihrer Vermeidung und Abwehr, Wissen über die Auswirkungen von Fahrfehlern und eine realistische Selbsteinschätzung, Bereitschaft und Fähigkeit zum rücksichtsvollen und partnerschaftlichen Verhalten und das Bewusstsein für die Bedeutung von Emotionen beim Fahren und Verantwortung für Leben und Gesundheit, Umwelt und Eigentum einschließt.

§ 6 Abschluss der Ausbildung
(Absatz 1) Der Fahrlehrer darf die theoretische und die praktische Ausbildung erst
abschließen, wenn der Bewerber den Unterricht im gesetzlich vorgeschriebenen Umfang absolviert hat und der Fahrlehrer überzeugt ist, dass die Ausbildungsziele nach § 1 erreicht sind. Für die Durchführung der hierfür notwendigen Übungsstunden hat der Fahrlehrer Sorge zu tragen.
 
Ihre Fahrschule

Fahrschule

auto-FAHRSCHULE.de
Ihn. Thomas Weichert

Bramfelder Str. 95
22305 Hamburg

Telefon 040 / 61 20 28

mail@fahrschule
-weichert.de

Ihre freundliche Fahrschule in Hamburg Barmbek.

Service
Sofortbeginn ohne langes warten
kostenlose Software zum download
Fahrstunden jederzeit nach Vereinbarung
Einzelunterricht. z.B. Theorie Klasse B in 7 Tagen möglich
Sonderfahrten ohne Mehrpreis
Fahrstunden auf Wunsch in auch in englischer Sprache
Aktuell
PKW Führerschein Klasse B zum Sparpreis